Escort-Girl – Unmoralischer Schmuddel-Job oder seriöses Geschäft?

Sexy Escort Girl. Wie kann man Escort Werden?

Die Erotik ist ein großer Teil im Leben des Einzelnen. Für viele Damen übt deshalb bereits die Überlegung ein Escort werden zu wollen, eine große Faszination aus, denn das Spiel aus Lust, Leidenschaft und Fantasie bietet vielfältige Möglichkeiten. Diesem Beruf hängt über die Jahre jedoch ein schmuddeliges Image an, denn in der Gesellschaft ist das Arbeiten als eine Escort-Lady noch nicht in allen Belangen akzeptiert. Wer sich jedoch im Detail mit diesem Tätigkeitsfeld beschäftigt, wird feststellen können, dass es sich um ein seriöses Geschäft und nicht um einen Schmuddel-Job handelt.

Escortdamen bieten Niveau und Stil auf jedem Parkett

Die Entscheidung Escort werden zu wollen, sollte selbstverständlich gut überlegt sein. Eine Frau muss jedoch keine Angst haben einen Schmuddel-Job auszuführen, denn Escortdamen benötigen ein gehobenes Niveau, um ihre Dienstleistung perfekt ausüben zu können. Es handelt sich um ein seriöses Geschäft, dessen Anforderungen an die jeweiligen Damen nicht zu verachten sind. Natürlich sollte eine Escortdame attraktiv wirken und das gewisse Etwas besitzen, jedoch kommt es nicht einzig auf die Schönheit an. Ein selbstbewusstes Auftreten, eine stilvolle Garderobe, gute Manieren und eine sehr gute Allgemeinbildung sind gefragt, denn es gilt dem Gast eine besondere Zeit zu bescheren.

Diese Anforderungen zeigen bereits, dass es sich um ein seriöses Geschäft handelt, denn nicht jede Frau ist als Escortdame einsetzbar. Die Kombination aller Anforderungen zu finden, ist äußerst schwer, denn es gilt sich zugleich den verschiedensten Situationen anpassen zu können. Die Seriosität zeigt sich zugleich dadurch, dass eine Escortlady nicht nur im Sinne der Erotik tätig ist. Sehr häufig wird eine Escortdame als Begleitung gebucht, welche beispielsweise einen Mann in die Oper oder zu einem Geschäftsessen begleitet.

Diese Events und Möglichkeiten sorgen dafür, dass eine Dame für den Job als Escort ein gehobenes Niveau besitzen muss, denn es gilt sich auf dem jeweiligen gesellschaftlichen Parkett ebenfalls in Diskussionen und im Bereich Small Talk sicher und stilvoll zu bewegen.

Das Besondere an einem Date mit einem Escort

Das Geschäft mit der Erotik muss nicht zwangsläufig schmuddelig sein. Dies beweist die Arbeit als Escortdame. Während andere Dienstleisterin im Bereich Erotik mehrere Kunden am Tag haben, hat eine Escort-Lady zumeist nur zwei bis drei Dates in der Woche. Dabei muss es zwangsläufig nicht zu erotischen Spielen kommen, denn der Anteil an Buchungen für eine reine Begleitung sind sehr hoch. Das Besondere an einem solchen Date ist, dass eine Escortdame dem Herren eine tolle und unvergessliche Zeit schenken wird. Hierfür bieten sich in anregenden Unterhaltungen oder bei Ausflügen beste Möglichkeiten.

Sicherlich etwas besonderes ist die Buchung eines Escorts. Herren, welche eine Escortdame an ihrer Seite genießen möchten, tätigen eine solche Buchung bei seriösen Begleitagenturen, welche den gesamten Buchungsablauf für ihre Escortdamen übernehmen. Dabei werden die Details besprochen und weitergegeben, so dass im Anschluss bei einem Treffen die jeweilige Dame perfekt vorbereitet zu ihrem Date erscheinen kann.

Frauen, welche sich für eine Arbeit als Escortdame entscheiden, arbeiten in einem seriösen Geschäft. Das Spiel mit der Erotik ist ein Teil dessen, doch bietet der Beruf als Escort weitere Facetten, welche diese Tätigkeit sehr anregend, interessant und seriös zugleich werden lassen.